Datenschutzhinweise

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutzhinweise gelten grundsätzlich für alle Verarbeitungstätigkeiten durch:
Lohn24 Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Kurfürstendamm 33
10719 Berlin

vertreten durch den Geschäftsführer
Rechtsanwalt Alexander Bejach

Tel. 030.68 40 88 15 11
Fax 030.68 40 88 15 13
E-Mail: verwaltung[BEI]lohn24-rag.de [BEI] ist durch das @-Zeichen zu ersetzen.

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

a) Beim Besuch der Webseite
Beim Aufrufen unserer Webseite www.lohn24-rag.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Webseite gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung 7 Tage gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

b) bei Nutzung unseres Kontaktformulars

Wir bieten auf unserer Webseite innerhalb des Mandantenbereichs die Möglichkeit, uns über ein Kontaktformular Nachrichten und Dokumente zu schicken. Dabei ist die Angabe Ihres Namens, Ihrer E-Mail-Adresse und des Aktenzeichens erforderlich. Nur so können wir nachvollziehen, von wem die Nachricht kommt.
Ihre Nachrichten und Dokumente werden über das Kontaktformular per E-Mail an uns versendet.
Für den Mandantenbereich benötigen Sie von uns ein Passwort, welches Sie gesondert von uns erhalten. Nur dann können Sie unser Kontaktformular nutzen. Der Mandantenbereich ist kein Nutzeraccount (mit gesonderte Registrierung). Er dient lediglich als technische Maßnahme, Spamangriffe auf unser Unternehmen über das Kontaktformular zu verhindern.
Die Datenverarbeitung erfolgt hierbei nach Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO.

Die per Kontaktformular von uns erhobenen Daten von Mandanten unterliegen den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (z.B. § 50 Abs. 1 BRAO – 6 Jahre) und werden nach deren Ablauf gelöscht.
Nicht mandatsbezogene Daten werden nach Erledigung der Anfrage gelöscht. Etwas anderes gilt nur, wenn Sie konkret in eine Speicherung über den aktuellen Anlass hinaus eingewilligt haben.

3. Weitergabe von Daten

a. Weitergabe / Übermittlung an Auftragsverarbeiter

Soweit eine Übermittlung Ihrer Daten an Auftragsverarbeiter von uns erfolgt, haben wir mit diesen eine Vereinbarung nach Art. 28 DSGVO geschlossen, die sicherstellt, dass Ihre Rechte mit Hilfe geeigneter technischer und organisatorische Maßnahmen gewahrt bleiben.

b. Weitergabe / Übermittlung an Dritte

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet grundsätzlich nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die für die Anbahnung bzw. Durchführung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

4. Cookies

Beim Besuch unserer Webseite kommen Cookies zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) lokal gespeichert werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen oder, bei einem Einsatz von Tracking-Mechanismen, wenn Sie uns hierfür Ihre Einwilligung erteilt haben. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.
In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Darüber hinaus kommen zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit sowohl Session-, als auch temporäre Cookies zum Einsatz. Session-Cookies, erkennen, dass Sie eine einzelne Unterseite bereits besucht haben und werden nach dem Schließen Ihres Browsers bzw. des Browsertabs automatisch gelöscht. Temporäre Cookies werden für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Die meisten Browser setzen Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Ihnen nicht alle Funktionalitäten unserer Webseite zur Verfügung stehen.

5. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht auf:

  • Auskunft nach Art. 15 DSGVO
  • Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
  • Löschung nach Art. 17 DSGVO
  • Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
  • Widerspruch nach Art. 21 DSGVO (hierzu finden Sie gesonderte Informationen unter Punkt 6 dieser Datenschutzhinweise)
  • Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
  • Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO

6. Widerspruchsrecht

Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

a. Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund Art. 6 Abs. 2 lit. e. DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO /Datenverarbeitung auf der Grundlage eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO.

b. Widerspruchsrecht gegen Verarbeitung von Daten zu Werbezwecken
In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Direktwerbung. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen diese Art der Verarbeitung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und kann telefonisch an +49 (0)30 – 6840881511 oder per E-Mail an verwaltung[BEI]lohn24-rag.de gerichtet werden. [BEI] ist durch das @-Zeichen zu ersetzen.

7. Datensicherheit

a. Datenübermittlung bei Ihrem Besuch unserer Webseite
Wir verwenden innerhalb des Webseiten-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers. Das bedeutet für Sie, dass sämtliche Daten, die von Ihnen an unsere Webserver übertragen werden, verschlüsselt sind und von außen nicht mitgelesen werden können.

b. Datenbackupsysteme in unserem Unternehmen
Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

8. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand November 2018.
Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben oder neuer Erkenntnisse, kann es notwendig werden, diese Datenschutzhinweise zu ändern.